DS Group

AllgemeinDa geht noch was! Wie Sie Ihre Karriereseite zum Bewerbermagneten machen
Bild eines Arbeitsplatzes

Da geht noch was! Wie Sie Ihre Karriereseite zum Bewerbermagneten machen

Die meisten Unternehmen haben heutzutage eine Karriereseite. So weit, so gut. Aber nur wenige nutzen sie richtig. Einfach nur Stellenausschreibungen hochzuladen, genügt nicht mehr, wenn Sie die passenden Bewerber finden möchten. In unserem Blogartikel erfahren Sie, wie Sie mehr aus Ihrer Karriereseite machen können – da geht noch was!

SEO und Traffic im Blick behalten

Ihre Karriereseite strahlt in neuem Glanz, aber Bewerber sind nicht in Sicht? Das liegt wohl weniger an Ihrer neuen Karriereseite, sondern vielmehr an der Suchmaschinenoptimierung. Passen Sie diese entsprechend an, damit potenzielle Kandidaten über Google zu Ihnen finden können. Wichtig ist auch, dass Sie den Traffic analysieren. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Website nicht irgendwie, sondern anhand des Nutzerverhaltens zu verbessern. Denn über welche Kanäle die Bewerber auf die Karriereseite gelangen, worauf sie klicken und wie lange, finden Sie nur über die Traffic-Analyse heraus. Nur so können Sie Ihre Karriereseite stetig weiterentwickeln.

Karriereseite prominent platzieren

Zeigen Sie den Bewerbern, wie wichtig Ihnen das Thema Recruiting ist. Platzieren Sie Ihre Karriereseite so, dass sie in der Hauptnavigation anwählbar ist. Ein großer Fehler wäre es, wenn Sie Kategorien wie „Über uns“ oder „Unternehmen“ für die Unterbringung der Karriereseite nutzen. Bewerber suchen nach Begriffen wie „Jobs“ oder „Karriere“, und sowohl Sie als auch potenzielle Kandidaten profitieren davon, wenn Sie nicht lange in der Navigation danach suchen müssen, sondern direkt fündig werden. Vergessen Sie nicht, auch immer einen konkreten Ansprechpartner aus der HR-Abteilung zu nennen!

Mobilfähigkeit ist das A und O

Über das Smartphone oder Tablet wird nicht nur nach Büchern und Schuhen gesucht, sondern auch nach passenden Jobs. Wer den Usern keine mobilfähige Karriereseite bietet, hat kaum eine Chance, im Wettbewerb zu bestehen. Sorgen Sie also unbedingt dafür, dass Ihre Karriereseite auch mobil etwas hermacht und problemlos zu bedienen ist. Es wäre schade um die vielen vor allem jungen Bewerber.

Informieren und Orientierung bieten

Damit potenzielle Mitarbeiter für sich selbst herausfinden können, ob sie zu Ihrem Unternehmen und den damit verbunden Werten und Anforderungen passen, sollten genügend Infos auf der Karriereseite vorhanden sein. Nur die Stellenanzeigen allein genügen nicht. Bieten Sie Bewerbern Berufsorientierung. Für Auszubildende sind zum Beispiel Onlinefragebögen eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob sie zu einer bestimmten Stelle oder zu einem Arbeitgeber passen. Gleichzeitig können Sie sich durch diese Methode von vielen anderen Unternehmen abheben, die darauf weniger Wert legen.

Hauptsache authentisch

Am besten zeigen Sie Ihre Mitarbeiter auf Ihrer Karriereseite. Nichts ist glaubwürdiger als Menschen, die gerne Ihrer Arbeit nachgehen und darüber berichten. Vermeiden Sie jedoch, das Gesagte zu perfektionieren. Floskeln aus der Marketingabteilung wie „Das Unternehmen bietet tolle Entwicklungsmöglichkeiten“ oder auch „Flache Hierarchien sind hier Alltag“ können die meisten Bewerber nicht mehr hören, weil nahezu jedes Unternehmen damit wirbt. Lassen Sie Ihren Mitarbeitern freie Hand in Ihrer Wortwahl – Authentizität ist viel wert!

Wir helfen gern

Wenn Sie zu diesem Thema Unterstützung brauchen, helfen wir Ihnen gern. Sprechen Sie uns an: info@ds-media-team.de.

Autorin: Julia Kück

Titelbild: unsplash.com