DS Group

AllgemeinVorbereitung ist alles: Die Recruiting-Trends 2020
Bild

Vorbereitung ist alles: Die Recruiting-Trends 2020

Bereits das letzte Jahr hat gezeigt, dass die HR-Welt im Umbruch ist. Auch 2020 kommen Personaler nicht darum herum, sich mit den aktuellen Entwicklungen auseinanderzusetzen. In diesem Blogartikel erfahren Sie, welche Trends auf Sie zukommen und wie Sie von ihnen profitieren können.

Candidate Experience: Alles für den Kandidaten

Es ist kein Geheimnis, dass nicht mehr die Recruiter, sondern die potenziellen Kandidaten selbst die Zügel in der Hand haben, wenn es um die Jobsuche geht. Folglich wird es schwieriger und kostspieliger, den perfekten Kandidaten zu finden. Nicht mehr die Anforderungen des Unternehmens spielen die größte Rolle bei der Talentsuche, sondern die Erwartungen der Bewerber. Daher ist es umso wichtiger, auf deren Bedürfnisse einzugehen. Allein schon die Aufmachung Ihres Stellenangebots sagt viel darüber aus, inwieweit Sie dem Kandidaten Wertschätzung entgegenbringen. Legen Sie den Fokus auf den Kandidaten als Individuum und schaffen Sie Transparenz im gesamten Bewerbungsprozess. Gestalten Sie mit Ihrem Team zusammen eine positive Candidate Experience und stellen Sie den Menschen in den Mittelpunkt. Sie werden sehen: Genau diese Vorgehensweise wird Ihnen die besten Talente für die zu vergebene Stelle liefern.

Social Recruiting: Ein Muss für Personaler

Instagram, Facebook, LinkedIn, XING und Co.: Social-Media-Kanäle sind weder aus unserem Berufsleben noch aus unserem Alltag wegzudenken, denn sie ermöglichen einen unkomplizierten Kontakt zwischen Arbeitgeber und Bewerber. Neben der Schaltung von Stellenanzeigen auf Ihren Netzwerken, sollten Sie zusätzlich Active Sourcing betreiben. Aber was heißt das genau? Sie als Personalverantwortlicher gestalten den Recruitment-Prozess noch effizienter, wenn Sie auch proaktiv auf die Suche nach passenden Bewerbern gehen: Schreiben Sie potenzielle Kandidaten direkt an oder platzieren Sie Ihr Unternehmen in Expertenforen. Vor allem in den Bereichen Naturwissenschaften, IT oder Ingenieurwesen kann sich dies positiv auf Ihre Bewerbersuche auswirken. So schnappen Sie sich die besten Kandidaten, bevor andere es tun.

Employer Branding: Schlüssel zum Erfolg

Beim Employer Branding stehen der Ruf des Unternehmens, die Arbeitskultur und die Arbeitgebermarke im Fokus. Deshalb ist Employer Branding auch 2020 ein wichtiger Trend, den sie nicht außer Acht lassen sollten. Das bestätigt auch eine LinkedIn-Studie, die besagt, dass mehr als 75 % der Jobsuchenden eine ausgiebige Unternehmensrecherche betreiben, bevor sie sich bewerben. Was also ist zu tun? Definieren Sie mit Ihrem Team Ihren Unternehmenskern. Was macht die Arbeit bei Ihnen so attraktiv, dass Sie sich vom Wettbewerb absetzen können? Nichts ist für den Bewerber abschreckender als eine schlechte Employer Brand. Aber nicht nur das: Sie hat auch negative Auswirkungen, wenn es darum geht, Mitarbeiter langfristig ans Unternehmen zu binden. Überprüfen Sie also Ihren Internetauftritt, Ihre Social-Media-Präsenz und auch Ihre Benefits und überarbeiten sie diese gegebenenfalls.

Wir helfen gern

Wenn Sie zu diesem Thema Unterstützung brauchen, helfen wir Ihnen gern. Sprechen Sie uns an: info@ds-media-team.de.

Autorin: Julia Kück

Titelbild: unsplash.com